Aufrufe
vor 1 Jahr

UNIGLAS technisches Kompendium - Infofolder

  • Text
  • Technik
  • Kompendium
  • Marte
  • Glasmarte
  • Uniglas
  • Glas
  • Toleranzen
  • Verglasung
  • Bauwesen
  • Verglasungen
  • Isolierglas
  • Verglasungsrichtlinien
  • Anforderungen
  • Normen
UNIGLAS technisches Kompendium

Veredelte Gläser

Veredelte Gläser Veredelte Gläser Tab. 2.1 Fehlerarten / Toleranzen für emaillierte Gläser Zulässige punktförmige Stellen Ø 0,5 – 1,0 mm max. 3 Stück/m 2 , im Email* mit Abstand ≥ 100 mm Ø 1,0 – 2,0 mm max. 2 Stück/Scheibe Haarkratzer und eingebrannte zulässig bis 10 mm Länge Fremdkörper Wolken ** unzulässig Wasserflecken unzulässig Farbüberschlag an den Kanten Bei gerahmten Scheiben und bei Bohrungen, die mit zusätzlichen, mechanischen Halterungen oder Abdeckungen versehen sind, zulässig, sonst nicht. Bei ungerahmten Scheiben mit geschliffener oder polierter Kante: • Im Rollercoating-Verfahren auf der Fase zulässig, auf der Kante nicht zulässig • Im Gießverfahren zulässig • Im Siebdruckverfahren nicht zulässig • Im Digitaldruckverfahren nicht zulässig Verfahrensbedingt können beim Digitaldruck nur aus der Nahe erkennbare kleinste Farbspritzer im unmittelbaren Bereich der Druckkanten auftreten. Unbedruckter Glasrand Siebdruck und Digitaldruck zulässig bis 2 mm Linienförmige Strukturen im Druck zulässig Email-Lagetolerenz (a) s. Abb. 1 *** Scheibengröße ≤ 2000 mm: ± 2,0 mm Scheibengröße ≤ 3000 mm: ± 3,0 mm Scheibengröße > 3000 mm: ± 4,0 mm Toleranz der Abmessungen bei Kantenlänge der Druckfläche: Toleranzbereich: Teilemaillierung (b) s. Abb. 1 ≤ 1000 mm ± 2,0 mm ≤ 3000 mm ± 3,0 mm > 3000 mm ± 4,0 mm Designgeometrie (c) (d) s. Abb. 1 in Abhängigkeit der Größe Kantenlange der Druckflache: Toleranzbereich: ≤ 30 mm ± 0,8 mm ≤ 100 mm ± 1,0 mm ≤ 500 mm ± 1,2 mm ≤ 1000 mm ± 2,0 mm ≤ 2000 mm ± 2,5 mm ≤ 3000 mm ± 3,0 mm > 3000 mm ± 4,0 mm Farbabweichungen Die Beurteilung der Farben erfolgt durch das Glas (Emailfarbe auf Position 2). Farbabweichungen im Bereich von ΔE ≤ 5 mm (Float) bzw. ΔE ≤ 4 mm(Weißglas) bei der gleichen Glasdicke sind zulässig (siehe auch Kapitel 2.4.4). * Fehler ≤ 0,5 mm („Sternenhimmel“ oder „Pinholes“ = kleinste Fehlstellen im Email) sind zulässig und werden generell nicht berücksichtigt. Die Ausbesserungen von Fehlstellen mit Emailfarbe vor dem Vorspannprozess bzw. mit organischem Lack nach dem Vorspannprozess ist zulässig. Organischer Lack darf nicht im Bereich der Randabdichtung von Isolierglas verwendet werden. ** Bei feinen Dekoren (Rasterung mit Teilflachen kleiner 5 mm) kann ein so genannter Moire-Effekt auftreten. Aus diesem Grunde ist eine Abstimmung mit dem Hersteller erforderlich. *** Die Email-Lagetoleranz wird vom Referenzpunkt aus gemessen, der mit dem Hersteller abzustimmen ist. Abb. 2.7: Lage- und Designtoleranzen der Abmessung bei bedruckten Gläsern a b a ss s s s s s a s Generell ist bei der Prüfung die Aufsicht durch das Glas auf die Emaillierung maßgebend, dabei dürfen die Beanstandungen nicht besonders markiert sein. Die Prüfung der Verglasung ist aus einem Abstand von mindestens 3 m Entfernung und senkrechter Betrachtungsweise bzw. einem Betrachtungswinkel von max. 30° zur Senkrechten vorzunehmen. Geprüft wird bei diffusem Tageslicht (wie z. B. bedecktem Himmel) ohne direktes Sonnenlicht oder künstliche Beleuchtung vor einem einfarbigen, opaken Hintergrund. Bei vorher vereinbarten speziellen Anwendungen sind diese als Prüfbedingungen anzuwenden. Bei der Anwendung als VG/VSG ist bei der Lage- und Designtoleranz gegebenenfalls noch die Toleranz resultierend aus dem Versatz zu beachten. Je nach Muster kann es bei Motiven, die im Siebdruckverfahren aufgebracht werden, zu einem so genannten „Moiré“ kommen. Der Moiré-Effekt (von frz. moirer „moirieren; marmorieren“) macht sich bei der Überlagerung von regelmäßigen feinen Rastern durch zusätzliche scheinbare grobe Raster bemerkbar. Deren Aussehen ist den sich ergebenden Mustern ähnlich, die Mustern aus Interferenzen ähnlich sind. Dieser Effekt ist physikalisch bedingt. Werden Bedruckungen zur Abdeckung, z. B. von Profilen von geklebten Fassaden, verwendet, kann es bei sehr hellen Farben, zu einem Durchscheinen der Konstruktion kommen. Es sind hier geeignete Farben zu verwenden. Die Richtlinie dient ausschließlich zur Beurteilung der Emaillierung des sichtbaren Bereichs im eingebauten Zustand. Für die Beurteilung des Glases wird die „Richtlinie zur Beurteilung der visuellen Qualität von Glas für das Bauwesen“ herangezogen. s s s b s a s Auflösegenauigkeit (c) s c d c d a = Email-Lagetoleranz b = Toleranz der Abmessung c,d = Designgeometrie 2 42 | uniGlas ® uniGlas ® | 43

  • Seite 1 und 2: uniGlas ® | 1
  • Seite 4: Vorwort Vorwort Die UNIGLAS ® -Koo
  • Seite 8: UNIGLAS ® | Produkte UNIGLAS ® |
  • Seite 12: Inhaltsverzeichnis 1 Basisglas 1.1
  • Seite 16: Inhaltsverzeichnis 8.6.3 GM TOPROLL
  • Seite 20: Basisglas 1.0 Basisglas Unter Basis
  • Seite 24: Basisglas Basisglas n Transformatio
  • Seite 28: Basisglas Basisglas 1.2.4 Profilbau
  • Seite 32: Veredelte Gläser 2.0 Veredelte Gl
  • Seite 36: Veredelte Gläser ESG-H ist zwar du
  • Seite 40: Veredelte Gläser Veredelte Gläser
  • Seite 46: Veredelte Gläser Veredelte Gläser
  • Seite 50: Veredelte Gläser 2.6 Lackiertes Gl
  • Seite 54: Veredelte Gläser 2.8 Gestaltung vo
  • Seite 58: Veredelte Gläser Veredelte Gläser
  • Seite 62: Veredelte Gläser Veredelte Gläser
  • Seite 66: Veredelte Gläser Veredelte Gläser
  • Seite 70: Veredelte Gläser Veredelte Gläser
  • Seite 74: Veredelte Gläser Veredelte Gläser
  • Seite 78: Veredelte Gläser Veredelte Gläser
  • Seite 82: n Vorteile Veredelte Gläser - pfle
  • Seite 86: Veredelte Gläser - Schiebetüren -
  • Seite 90: Isolierglas-Terminologie 3.0 Isolie
  • Seite 94:

    Isolierglas-Terminologie 3.4 Glasst

  • Seite 98:

    Isolierglas-Terminologie Isoliergla

  • Seite 102:

    Isolierglas-Terminologie Isoliergla

  • Seite 106:

    Isolierglas-Terminologie Wegen der

  • Seite 110:

    Isolierglas-Terminologie 3.17 Selek

  • Seite 114:

    Isolierglas-Terminologie 3.23 Pflan

  • Seite 118:

    Isolierglas-Terminologie Isoliergla

  • Seite 122:

    Wärmedämmung / Energiegewinnung 4

  • Seite 126:

    Wärmedämmung / Energiegewinnung W

  • Seite 130:

    Wärmedämmung / Energiegewinnung W

  • Seite 134:

    Schallschutz Schallschutz 5 5 5.1 G

  • Seite 138:

    Schallschutz Schallschutz schobenen

  • Seite 142:

    Schallschutz Schallschutz Tabelle 4

  • Seite 146:

    Sonnenschutz 6.0 Sonnenschutz 6.1 G

  • Seite 150:

    Sonnenschutz Sonnenschutz Selbstver

  • Seite 154:

    Sonnenschutz Sonnenschutz 6.4.2 UNI

  • Seite 158:

    Sonnenschutz Sonnenschutz Tab. 6.2:

  • Seite 162:

    Sicherheit 7.0 Sicherheit Verglaste

  • Seite 166:

    Sicherheit Sicherheit 7.2.4 Klassif

  • Seite 170:

    UNIGLAS ® -Systeme 8.0 UNIGLAS ®

  • Seite 174:

    UNIGLAS ® -Systeme UNIGLAS ® -Sys

  • Seite 178:

    UNIGLAS ® -Systeme UNIGLAS ® -Sys

  • Seite 182:

    UNIGLAS ® -Systeme UNIGLAS ® -Sys

  • Seite 186:

    UNIGLAS ® -Systeme UNIGLAS ® -Sys

  • Seite 190:

    UNIGLAS ® -Systeme UNIGLAS ® -Sys

  • Seite 194:

    UNIGLAS ® -Systeme UNIGLAS ® -Sys

  • Seite 198:

    UNIGLAS ® -Systeme UNIGLAS ® -Sys

  • Seite 202:

    UNIGLAS ® -Systeme UNIGLAS ® -Sys

  • Seite 206:

    Normen und Standards Normen und Sta

  • Seite 210:

    Normen und Standards Normen und Sta

  • Seite 214:

    Normen und Standards Normen und Sta

  • Seite 218:

    Normen und Standards 9.5 Technische

  • Seite 222:

    Normen und Standards 9.7 Technische

  • Seite 226:

    Normen und Standards Normen und Sta

  • Seite 230:

    Normen und Standards Normen und Sta

  • Seite 234:

    Normen und Standards 9.13 Wichtige

  • Seite 238:

    Normen und Standards Normen und Sta

  • Seite 242:

    Normen und Standards Normen und Sta

  • Seite 246:

    Verglasungsrichtlinien und Toleranz

  • Seite 250:

    Verglasungsrichtlinien und Toleranz

  • Seite 254:

    Verglasungsrichtlinien und Toleranz

  • Seite 258:

    Verglasungsrichtlinien und Toleranz

  • Seite 262:

    Verglasungsrichtlinien und Toleranz

  • Seite 266:

    Verglasungsrichtlinien und Toleranz

  • Seite 270:

    Verglasungsrichtlinien und Toleranz

  • Seite 274:

    Verglasungsrichtlinien und Toleranz

  • Seite 278:

    Verglasungsrichtlinien und Toleranz

  • Seite 282:

    Verglasungsrichtlinien und Toleranz

  • Seite 286:

    Verglasungsrichtlinien und Toleranz

  • Seite 290:

    Verglasungsrichtlinien und Toleranz

  • Seite 294:

    Verglasungsrichtlinien und Toleranz

  • Seite 298:

    Verglasungsrichtlinien und Toleranz

  • Seite 302:

    Verglasungsrichtlinien und Toleranz

  • Seite 306:

    Verglasungsrichtlinien und Toleranz

  • Seite 310:

    Verglasungsrichtlinien und Toleranz

  • Seite 314:

    Verglasungsrichtlinien und Toleranz

  • Seite 318:

    Verglasungsrichtlinien und Toleranz

  • Seite 322:

    Verglasungsrichtlinien und Toleranz

  • Seite 326:

    Verglasungsrichtlinien und Toleranz

  • Seite 330:

    ➤ ➤ ➤ Verglasungsrichtlinien

  • Seite 334:

    Verglasungsrichtlinien und Toleranz

  • Seite 338:

    Verglasungsrichtlinien und Toleranz

  • Seite 342:

    Verglasungsrichtlinien und Toleranz

  • Seite 346:

    Verglasungsrichtlinien und Toleranz

  • Seite 350:

    Sachwortverzeichnis Sachwortverzeic

  • Seite 354:

    Sachwortverzeichnis Sachwortverzeic

  • Seite 358:

    Sachwortverzeichnis Vogelschutzglas

  • Seite 362:

    Technische Hinweise - Die Produkte

     

Flachglas

GM KÜCHENRÜCKWÄNDE Produktreport
ESG SECURMART - Produktreport
GM SATINATO - Factbox
GM SCRATCH RESISTANT GLASS - Produktflyer
UNIGLAS CLEAN - Produktflyer
ESG PRINTMART - Infofolder
Glas in der Küche - Produktflyer
Glas im Bad - Produktflyer

Isolierglas

UNIGLAS Isolierglas - Produktuebersicht
GM UNIGLAS TOP - Produktreport
GM UNIGLAS SUN - Produktreport
GM UNIGLAS PHON - Produktfolder
GM UNIGLAS SAFE - Produktfolder

Systeme

GM Schiebe- und Haltesysteme - Minifolder
GM KUB und SOB, Punkthaltesysteme - Produktreport
GM PICO, Punkthaltesystem - Produktflyer
GM BRACKET - Produktflyer
GM OVERHEAD, Punkthaltesystem - Produktreport
GM SOLAR - Produktreport
GM ROOFMARTIC - Produktreport
Schiebetürsysteme innen - Produktreport
Schiebesysteme für Balkon- und Loggiaverglasungen - Produktreport
Punkthaltesysteme aussen - Produktreport
GM PUNTO, Punkthaltesystem - Produktflyer
Schiebesysteme Fassaden - Produktreport
GM POINT Punkthaltesysteme - Detailzeichnungen
GM POINTBALL Punkthaltesysteme - Detailzeichnungen
GM PUNTO Punkthaltesysteme - Detailzeichnungen
GM OVERHEAD Punkthaltesysteme - Detailzeichnungen
GM TOPROLL, Schiebtürsysteme - Detailzeichnungen
GM Schiebtuersysteme Zubehör - Detailzeichnungen
GM TWINROLL - Detailzeichnungen
GM TOPROLL, Schiebesysteme für Balkonverglasung - Detailzeichnungen
GM LIGHTROLL, Schiebesysteme für Balkonverglasungen - Detailzeichnungen
GM LIGHTROLL, Schiebesysteme für Fassaden - Detailzeichnungen
GM TOPROLL, Schiebesysteme für Fassaden - Detailzeichnungen
GM Zargenprofile - Detailzeichnungen
GM BRACKET, Profilsysteme - Detailzeichnungen
GM SOLAR, Profilsysteme - Detailzeichnungen
GM LIGHTROLL 6/8 - Ausschreibungstext
GM LIGHTROLL 10/12 - Aussschreibungstext
GM TOPROLL 100 - Ausschreibungstext
GM TOPROLL 100 SHIELD - Ausschreibungstext
GM TOPROLL 100 - Softstop - Ausschreibungstext
GM TOPROLL 6/8 - Ausschreibungstext
GM TOPROLL 10/14 Innenschiebetüren - Ausschreibungstext
GM TOPROLL 10/14 - Ausschreibungstext
GM TOPROLL 15/24 - Ausschreibungstext
GM TOPROLL BALANCE - Ausschreibungstext
GM TOPROLL ONE - Ausschreibungstext
GM TOPROLL PARAPET - Ausschreibungstext
GM TOPROLL SHIELD - Ausschreibungstext
GM TOPROLL SMART - Ausschreibungstext
GM TWINROLL - Ausschreibungstext
GM PUNTO - Ausschreibungstext
GM POINTBALL - Ausschreibungstext
GM POINT - Ausschreibungstext
GM LIGHTROLL FASSADE 02 - Ausschreibungstext
GM TOPOLL 15/24 - Ausschreibungstext
GM LIGHTROLL 10/12 Fassade - Ausschreibungstext
GM LIGHTROLL FASSADE 01 - Ausschreibungstext
GM PICO 10/12 - Ausschreibungstext
GM SHIELD - Ausschreibungstext
GM PICO 6/8 - Ausschreibungstext
GM PICO LORD - Ausschreibungstext
GM SHIELDBALL - Ausschreibungstext
GM PICO KING - Ausschreibungstext
GM UNISHIELD - Ausschreibungstext
GM SOB - Ausschreibungstext
GM OVERHEAD - Ausschreibungstext
GM OVERHEAD mit Zulassung - Ausschreibungstext
GM KUB mit Zulassung - Ausschreibungstext
GM KUB - Ausschreibungstext
GM BRACKET S - Ausschreibungstext
GM BRACKET P - Ausschreibungstext
Wind- Wetter- und Schallschutz - Video
Komfortpaket GM LIGHTROLL
GM TOPROLL BALANCE - Montagefilm
GM TOPROLL SMART - Montagefilm
GM TOPROLL SMART - Produktfilm
GM BRACKET S - Montagefilm
Örtliche untere Führung mit Kunststoffeinlage
GM UNISHIELD 45/60 - Informationsblatt

Komplettlösungen

Zargentürsysteme - Produktreport
Glas in der Küche - Produktflyer
Glas im Bad - Produktreport
Rund ums Haus - Produktreport
Glas im Wohlfuehlbereich - Produktflyer
GM Vitrine - Produktreport
GM Glasmöbel & Vitrinen - Produktreport
GM MARTITION - Produktfolder
GM CABINMART - Produkfolder
UNIGLAS CLEAN - Produktflyer
Automatische Schiebetüren - Produktreport
GM PAVILLON 360 - Produktreport
GM BALUSTRADE - Produktreport
GM Zargenprofile - Detailzeichnungen
Diverse Beschläge für Möbel und Vitrinen - Informationsblatt
Haltestangen - Informationsblatt
Glasplattenträger - Informationsblatt
ESG und VSG Klemm- und Haltesysteme - Informationsblatt
Hängeschiebesysteme - Informationsblatt
GM COLUMN 1 und 2 - Informationsblatt
GM Zargentüren Varianten - Informationsblatt
Glasschiebetürsystem Schieber im Schuh - Informationsblatt
GM Zargenprofil - Montagefilm
GM ZARGENPROFIL 46/40 - Produktfilm
GM CABINMART - Planungshandbuch
MARTITION Light - Planungshandbuch
MARTITION Plus - Planungshandbuch

Glasgeländer

GM WINDOORAIL - Produktreport
GM RAILING - Produktreport
GM RAILING - Factsheet
GM RAILING - Do's and Don'ts
GM RAILING - Montage
GM RAILING - Von A bis Z
GM RAILING SOLO Y - Planungshandbuch
GM RAILING SOLO C - Planungshandbuch
GM WINDOORAIL - Planungshandbuch

GLAS MARTE



GLAS MARTE ist ein mittelständisches Unternehmen mit Stammsitz in Bregenz (Vorarlberg) und einem weiteren Standort in Itter (Tirol). 1930 gegründet, beschäftigt Glas Marte als Familienbetrieb heute etwa 340 Mitarbeiter und hat sich unter den größten Glasbe- und -verarbeitungsunternehmen Österreichs etabliert.

Unsere Kernmärkte sind Österreich, die Schweiz und Deutschland.
Durch innovative Neuentwicklungen exportieren wir in internationale Märkte.
 

GLAS MARTE GMBH


Brachsenweg 39 • A 6900 Bregenz • T +43 5574 6722-0
F +43 5574 6722-55 • office@glasmarte.at
ZUGANGSDATEN ANFORDERN
Geben Sie hier Ihre Daten für Ihren persönlichen Zugang ein und klicken Sie anschließend auf "Registrierung absenden". Nach der Prüfung Ihrer Daten erhalten Sie Ihre Zugangsdaten per E-Mail.
Ich möchte in Zukunft aktuelle Informationen per E-Mail erhalten.
VIELEN DANK FÜR IHRE ANMELDUNG.
Wir haben Ihre Daten erfolgreich erhalten und an den zuständigen Bearbeiter versendet. Sie erhalten eine E-Mail mit Ihren Zugangsdaten, sobald Ihr Account freigeschaltet ist.